Vorsorge

In jedem Lebensabschnitt einer Frau kann es zu Krankheiten kommen, die mit einer gynäkologischen Behandlung vermieden oder rechtzeitig erkannt werden können. Daher sollten Sie mindestens einmal im Jahr zur Vorsorgeuntersuchung gehen. Als gesetzlich Krankenversicherte erstattet Ihnen Ihre Krankenkasse folgende Leistungen:

  • Ab dem 20. Lebensjahr: Spiegeleinstellung des Muttermundes, Entnahme und Fixierung von Untersuchungsmaterial sowie die zweihändige Tastuntersuchung, Blutdruckkontrolle
  • Von Beginn des 30. Lebensjahres an erfolgt zusätzlich die Tastuntersuchung der Brüste sowie deren Lymphabflussgebiete.
  • Mit Beginn des 50. Lebensjahres werden zusätzliche Krebsvorsorge-Untersuchungen zur Erkennung von Darmkrebs durchgeführt (rectale Tastuntersuchung und Stuhltest)
  • Ab dem 55. Lebensjahr wird ein Darmkrebs-Screening empfohlen.

Ergänzend dazu bieten wir Ihnen noch freiwillige Vorsorgeuntersuchungen an, die im Allgemeinen nicht von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden, jedoch eine sinnvolle Ergänzung darstellen können:

  • Vaginaler Ultraschall der Gebärmutter und der Eierstöcke
  • Brustultraschall
  • HPV-Test (Test zu den für den Gebärmutterhalskrebs hauptverantwortlichen Viren)
  • Immunologischer Stuhltest 
  • Dünnschichtzytologie
  • Blasenkrebsfrüherkennungstest

Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!